DruckvorschauDrucken EmpfehlenEmpfehlen

Nachrichtenüberblick

29.11.2016Arbeitssieg gegen den Tabellenvorletzten
Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – FSG Bengen 1:0 (1:0)

Tor: Simon Seifert

Ein Fußballfest war nicht zu erwarten, dafür stand für beide Teams zu viel auf dem Spiel. Für die Elf von Trainer Seifert bestand die große Chance mit einem Sieg die unteren Tabellen-regionen endgültig zu verlassen und der ehemalige Bezirksligist aus Bengen benötigt im Abstiegskampf jeden Punkt.
 

29.11.2016Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten
Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – TuS Kottenheim 3:1 (0:0)

Tore: Fabian Kneip, Simon Seifert, Jan Rottländer

Aufgrund einer insbesondere in der zweiten Hälfte überzeugenden Leistung gewann die Mosel-SG völlig verdient gegen die favorisierten Gäste aus der Eifel.
Bei böigem Wind begann die Partie zunächst verhalten mit wenigen Torszenen auf beiden Seiten. Die erste gute Gelegenheit bot sich für die Mosel-SG in der 17. Spielminute als ein leicht abgefälschter Distanzschuss von Tim Ackermann knapp über das Tor ging. In der 19. Spielminute kamen die Gäste nach einem Freistoß per Kopfball zu ihrer ersten Chance, Torhüter Marcel Ackermann war aber zur Stelle und konnte souverän parieren. Die beste Gelegenheit der ersten Hälfte für die Mosel-SG durch Tim Ackermann in der 28. Spielminute, sein Schuss von der Strafraumgrenze klatschte gegen die Torlatte, hier hätte der gute Schlussmann der Gäste keine Abwehrchance gehabt. Direkt im Gegenzug war SG-Schlussmann Marcel Ackermann abermals aufmerksam zur Stelle und konnte in letzter Sekunde gegen einen einschussbereiten Stürmer der Gäste klären. Bis zur Pause bleib es dann in einer bis dahin recht mäßigen Partie trotz leichter Vorteile für die SG bei einem leistungsgerechten Unentschieden.
 

21.11.2016Wald- und Sommernachtsfest – Jubiläum
Ein großes Jubiläum wirft seine Schatten voraus. Im Jahre 2018 feiert das beliebte Wald- und Sommernachtsfest des TSV seinen 50. Geburtstag.
Um bereits jetzt mit diversen Vorbereitungen zu beginnen bitten wir alle Mitglieder des TSV um Mithilfe. Wer besitzt Fotos, Plakate, Berichte oder auch amüsante bzw. unterhaltsame Geschichten von diesem größten Fest in Lehmen aus den letzten Jahrzehnten? Diese Unterlagen können bei allen Vorstandsmitgliedern abgegeben werden (am besten mit Umschlag und Namen) oder auch gerne via eMail (presse@tsv-lehmen.de)
Der Vorstand hofft auf tatkräftige Unterstützung.
 

19.11.2016Punktgewinn nach 0:2 Rückstand
Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – SV Dernau 3:3 (2:2)

Tore: Jan Rottländer, Fabian Kneip, Dominik Zinkan

Nach knapp einer halben Stunde sprach alles dafür, dass die Gäste von der Ahr an diesem Tag als Sieger vom Platz gehen würden. Zu diesem Zeitpunkt führten sie bereits mit 2:0 und hatten das Spielgeschehen scheinbar klar unter Kontrolle. Dank einer Leistungssteigerung und dem notwendigen Quäntchen Glück erreichte die Elf von Trainer Udo Seifert noch eine Punkteteilung.
 

01.11.2016Heimklatsche gegen das Tabellenschlusslicht
Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – SG Eich 2:5 (1:3)

Tore: Tobias Wilkening, Tim Ackermann
Aufgrund einer insbesondere in der ersten Hälfte indiskutablen Leistung unterlag die Elf von Trainer Udo Seifert völlig zu Recht und auch in der Höhe verdient mit 2:5 gegen den Gast aus Eich.
Bereits in der 4. Spielminute ging die SG Eich mit ihrem ersten ernstzunehmenden Angriff in Führung. Über die komplett freie rechte Abwehrseite der Mosel-SG kam ein Ball in den Rücken der Abwehr und mit einem platzierten Schuss erzielten die Gäste das 1:0. Die Elf von Udo Seifert versuchte in der Folgezeit zwar ins Spiel zu kommen und Torchancen heraus zu spielen, aber fast alles blieb Stückwerk. Die Pässe kamen zu unpräzise, die Laufbereitschaft war Mangelhaft und derjenige, der den Ball hatte war allzu oft „die ärmste Sau“, da sich niemand anbot. Die Gäste merkten natürlich schnell, dass im Spiel der Mosel-SG an diesem Tag so gut wie gar nichts zusammenlief und spielten im Verlauf der ersten Halbzeit immer mutiger nach vorne. Mehrmals hebelten sie die löchrige Defensive der Mosel-SG mit einfachsten Mitteln aus und so war es nicht verwunderlich, dass sie in der 30. und 37. Spielminute nach krassen Abwehrfehlern das 2:0 und 3:0 erzielten.
Etwas Hoffnung keimte auf, als der eingewechselte Tobias Wilkening kurz vor der Pause den 1:3 Anschlusstreffer markierte. In der 47. Spielminute wurde der kleine Funken Hoffnung aber wieder zunichte gemacht, als die Gäste durch einen leichtsinnigen Ballverlust in der Nähe der Strafraums in Ballbesitz kamen und das 1:4 erzielten. In der Folgezeit warf die Elf von Trainer Seifert zwar alles nach vorne und man hatte noch 4-5 Hochkaräter und 2 Aluminiumtreffer zu verzeichnen, aber insgesamt war die Leistung an diesem Tag nicht im entferntesten A-Klassenreif. Auch die Gäste hatten weiterhin noch hochkarätige Konterchancen, von denen sie eine in der 78. Spielminute zum 1:5 verwerteten. Den Schlusspunkt setzte Tim Ackermann mit einem fulminanten Kracher aus 25. Metern in den Winkel in der 85. Spielminute. Mit Abstand das schönste Tor des Tages, aber leider auch nur  Ergebniskosmetik.
 

1  2  3  4  5  6  7  8  9

--- bitte hier die Seite direkt auswählen ---

 

Eine vollständige Übericht aller bisher veröffentlichten Artikel finden Sie in unserm Archiv

 

Terminkalender

2017

 




Vereinszeitung Anpfiff

Die Ausgabe 1/2017 

 

 

Anpiff Archiv




Classic-Partner des TSV

Hünten

 

Fritz Peter Massar GmbH

 

Friseursalon Eigenbrod

 

Moselfeuer

 

Brohler - Steinsieker

 




 

Sportlinks

 

 




 

© TSV "Moselfeuer" Lehmen